Der Momentum Indikator

Der Momentum Indikator besticht vor allem durch seine Einfachheit und darf im Standard Programm der Chart Technik eigentlich nicht fehlen. Etabliert wurde dieser Indikator von J. Welles Wilder Jr. in seinem Standard Werk "New Concepts in Technical Trading Systems". Das Momentum beschreibt die Beschleunigung und Verlangsamung von Kursbewegungen.


Die Berechnung ist einfach, wie auch das dahinterliegende Konzept:

Mom(t) = Close(t) – Close(t-n)


Das aktuelle Momentum resultiert aus der Differenz des aktuellen Schlusskurses und dem Schlusskurs vor n-Perioden. Bei den einschlägigen Chart Programmen wird in der Regel ein Wert von 14 Perioden als Standardwert verwendet. Dadurch lassen sich Potenziale der Kursbewegungen ablesen. Erreicht das Momentum in seinem negativen oder positiven Verlauf einen Höhepunkt und bildet einen Wendepunkt aus, kann auf eine Abschwächung der jeweiligen Tendenz geschlossen werden. Steigt oder fällt das Momentum im Gegensatz dazu weiter, deutet diese auf eine Beschleunigung des jeweiligen Trends hin.


Darüber hinaus können bei diesem Indikator (wie bei allen anderen Oszillatoren auch) die Prinzipien von Konvergenz und Divergenz angewendet werden: Laufen Chart und Indikator in dieselbe Richtung, kann von einer Konvergenz gesprochen werden, der Trend wird durch den Indikator bestätigt. Laufen Chart und Indikator in unterschiedliche Richtungen, liegt eine Divergenz vor, und der aktuelle Trend wird nicht mehr vom Indikator bestätigt, was erhöhte Aufmerksamkeit auslösen sollte. Man spricht in diesen Fällen entweder von einer bärischen oder bullischen Divergenz.


Das Momentum kann für einfache Handelssysteme herangezogen werden. Schneidet der Indikator die Mittellinie von unten nach oben, wird dies als Kaufsignal interpretiert. Schneidet dieser die Mittellinie von oben nach unten, wird ein Verkaufssignal aufgezeigt. Darüber hinaus können mit dieser Methode auch Unterstützungen und Trendkanäle für eine weitergehende Entscheidungsfindung herangezogen werden.


Das Momentum liefert eine einfache und sehr hilfreiche Unterstützung bei Kauf- und Verkaufsentscheidungen. Es sollte jedoch dabei immer berücksichtigt werden, dass Entscheidungen aufgrund eines einzigen Indikators immer der Bestätigung zusätzlicher Indikatoren bedürfen, um eventuelle immanente Schwächen zu entschärfen.

    Kommentare