Gewinnfreibetrag 2014 – Die Fakten

Über die geplante Veränderung beim Gewinnfreibetrag ab 2014 wird im Moment heftig diskutiert. Interessant auch, dass mittlerweile einige “Versionen” auftauchen, die auf fälschlicher gesetzestextlicher Interpretation beruhen.

Hier die Fakten:

Klienteninfo pz-pucher.at - Der Gewinnfreibetrag beträgt 13 % des Gewinns und steht allen natürlichen Personen unabhängig von ihrer Gewinnermittlungsart zur Verfügung. Ist Ihr voraussichtlicher Gewinn 2013 bis EUR 30.000,- können Sie diesen ohne Nachweis, als Grundfreibetrag, in Höhe von 13 % (GFB daher EUR 3.900,–) geltend machen. Ist der Gewinn höher als EUR 30.000,– benötigen Sie, um den höheren Freibetrag in Anspruch nehmen zu können, begünstigte Investitionen. Grundsätzlich fallen unter diese (begünstigten) Investitionen abnutzbare körperliche Anlagen (nicht Pkw) bzw. bestimmte Wertpapiere. Weitere Voraussetzung ist, dass die Nutzungsdauer bzw. Behaltefrist 4 Jahre beträgt (die Berechnung erfolgt von Tag zu Tag und ist genau einzuhalten). Es muss sich um neue Wirtschaftsgüter handeln, da gebrauchte Wirtschaftsgüter von dieser Begünstigung ausgenommen wurden. Eine Besonderheit bei der Inanspruchnahme einer Betriebsausgabenpauschalierung ist, dass nur der Grundfreibetrag von max. EUR 3.900,– genutzt werden kann. Dies trifft zum Beispiel auf Handelsvertreter und pauschalierte Land- und Forstwirte zu.

Änderungen für die Wirtschaftsjahre 2013 bis 2016

Auf Grund der schlechten wirtschaftlichen Lage des österreichischen Bundeshaushaltes wurde für die Wirtschaftsjahre 2013 bis 2016 beim Gewinnfreibetrag eine Staffelung des Prozentausmaßes eingefügt. Bis zu einem Gewinn (Bemessungsgrundlage) iHv EUR 175.000,– stehen Ihnen weiterhin 13 % als Gewinnfreibetrag zur Verfügung. Für die darüber hinausgehenden Gewinne sind vorgesehen:

0,– bis 175.000,– 13 % = EUR 22.750,–
175.000,– bis 350.000,– 7 % = EUR 12.250,–
350.000,– bis 580.000,– 4,5 % = EUR 10.350,–

In Summe stehen daher max. EUR 45.350,– als steuerfreier Gewinnfreibetrag zu.

Quelle: www.pz-pucher.at