Kaufpreis-Untersuchung der Österreichischen Energieagentur

Die Berechnungen der Energieagentur zeigen deutlich, dass die Preise für Kraftstoffe deutlich geringer steigen als für viele andere Produkte und Dienstleistungen.

Die Autofahrer hadern nicht selten mit den angeblich kontinuierlich steigenden Kraftstoffpreisen. Eine aktuelle Kaufpreis-Untersuchung der Österreichischen Energieagentur relativiert diese Sichtweise. Untersucht wurden demnach eine Reihe an Produkten und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs – darunter auch Spritpreise. Entgegen der weit verbreiteten Meinung sind beispielsweise Superbenzin und Diesel inflationsbereinigt* seit 1986 jeweils um nur 10,8 Cent beziehungsweise 12,0 Cent teurer geworden. Während die durchschnittliche Mechanikerstunde seit 1986 nach Abzug der Inflation eine Preissteigerung von [Weiterlesen…]

Tankstellenstatistik 2014: Immer weniger Major-Branded Tankstellen in Österreich

Seit Jahren verringert sich die Zahl der sogenannten Major-Branded Tankstellen: Gründe dafür sind der harte Wettbewerb und die Konzentration auf Premium-Standorte.

Bei der jährlichen Erhebung wird zwischen zwei Gruppen von Tankstellen unterschieden: Es gibt zum einen 1.373 Major-Branded Tankstellen. Darunter fallen die Marken der FVMI-Mitgliedsunternehmen von BP, Eni, JET, MOL, OMV und Shell. In der zweiten Gruppe weist die Statistik weitere 1.249 Tankstellen aus, wie z.B. von Genol, Turmöl, Avia, IQ oder A1. Waren es Ende 2005 noch 1.950 Major-Branded Tankstellen, sind es zehn Jahre später nur noch 1.373, was einen Rückgang um 577 oder rund 30 % bedeutet. Von 2013 auf 2014 verringerte sich die Anzahl der Major-Markentankstellen um 38 Stationen. Gründe für den Rückgang sind der seit Jahren existierende harte heimische Wettbewerb und die daraus resultierenden geringen Tankstellenmargen sowie die Konzentration auf Standorte mit höherer Kundenfrequenz. Mit 31. Dezember 2014 wurden insgesamt 2.622 öffentlich zugängliche Tankstellen erhoben. [Weiterlesen…]

Novelle zum Tabakgesetz

Das bereits politisch und medial heftig diskutierte Rauchverbot (Novelle zum Tabakgesetz) hat den Ministerrat passiert. Damit wird das Rauchverbot in der Gastronomie ohne Ausnahme durchgesetzt, auch E-Zigaretten und Wasserpfeifen sind vom Rauchverbot mitumfasst. Damit ist das Rauchen in sämtlichen Räumen – ausgenommen freie [Weiterlesen…]

Kein Ausgleichsanspruch bei Kündigung wegen vorzeitiger Alterspension

Der OGH (18.12.2014, 9 ObA 126/14s) hat neuerlich festgestellt, dass bei einer Kündigung eines Handelsvertreters (Tankstellenpächter) wegen einer vorzeitigen Alterspension grundsätzlich kein Ausgleichsanspruch zusteht. Dies vor allem dann, wenn der Unternehmer gesundheitlich und aufgrund seines Alters in der Lage ist, die bisherige Tätigkeit als Tankstellenpächter weiter zu verrichten . [Weiterlesen…]

Steuerreform 2015/2016 – Änderungen und Entlastungen

Das Kernstück der Steuerreform ist ein neues Tarifmodell mit nunmehr sieben Steuerstufen statt bisher vier. Einkommen bis 11.000 € bleiben unverändert steuerfrei, 50 % Einkom­mensteuer zahlt man künftig erst ab einem steuerpflichtigen Einkommen von 90.000 € (bisher 60.000 €). Ab einem Einkommen von 1 Mio € soll der Steuersatz auf 55 % angeho­ben werden (diese Maßnahme soll aber auf 5 Jahre befristet sein). [Weiterlesen…]

BMWFW: Österreichische Energieagentur erhält Zuschlag zur Nationalen Energieeffizienz-Monitoringstelle

Wien (OTS/BMWFW) – Die gemäß Energieeffizienzgesetz auszuschreibende Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle wurde nach Abschluss des Vergabeverfahrens an den Bestbieter, die Österreichische Energieagentur vergeben. Damit ist gemäß den Vorgaben der EU-Energieeffizienz-Richtlinie und des Energieeffizienzgesetzes eine geeignete Stelle beauftragt, die notwendigen Aufgaben der Bewertung von Effizienzmaßnahmen sowie des Monitorings durchzuführen. Die Energieagentur steht ab sofort für Gespräche mit den Branchenvertretern zur Verfügung und beginnt unmittelbar mit dem Aufbau der erforderlichen Infrastruktur, damit eine möglichst unbürokratische und praxistaugliche Umsetzung gewährleistet werden kann. [Weiterlesen…]