Fachverband Tankstellen: Österreich ist im europäischen Vergleich Treibstoff-Tiefpreisland

Autofahrerclubs bestätigen günstige Spritpreise im Vergleich zu Nachbarländern – Erneut Warnung vor Auswirkungen des zum Beschluss anstehenden Energieeffizienzgesetzes

Wien (OTS) – “Im europäischen Vergleich ist Österreich beim Spritpreis besonders günstig. Das zeigen auch die Preisvergleiche der heimischen Autofahrerclubs mit unseren Nachbarländern”, betont Werner Sackl, Obmann des Fachverbands Garagen-, Tankstellen- und Servicestationsunternehmungen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). [Weiterlesen...]

Fachverband Tankstellen: Energieeffizienzgesetz führt zu höheren Treibstoffpreisen

Momentaner Gesetzesentwurf stuft Tankstellen als Energielieferanten ein – FV fordert Entschärfung unrealistischer Anforderungen

Wien (OTS) – “Gemäß der Regierungsvorlage zum Energieeffizienzgesetz gilt mehr als die Hälfte der heimischen Tankstellen als Energielieferanten. Das ist mit völlig realitätsfernen Auflagen für die betroffenen Unternehmen verbunden. Eine solche Regelung ist schlichtweg nicht umsetzbar”, erklärt KR Werner Sackl, Obmann des Fachverbands Garagen-, Tankstellen- und Servicestationsunternehmungen in der Wirtschaftskammer Österreich. Der Entwurf sieht vor, dass Energielieferanten jährlich Energieeffizienzmaßnahmen nachzuweisen haben, die mindestens 0,6% ihrer durchschnittlichen Energieabsätze an ihre Endkunden des jeweiligen Vorjahres entsprechen. “Ein Tankstellenbetreiber müsste etwa seine Kunden dazu motivieren, beispielsweise auf Elektromobilität umzusteigen oder ihr Fahrzeug weniger oft zu nutzen. Das ist, als ob man von einem Fleischer verlangt, seinen Kunden zu einer fleischlosen Ernährung zu raten”, illustriert Sackl. Außerdem stellt sich die Frage, wie ein Tankstellenbetreiber nachweisen soll, dass seine Kunden mit dem gekauften Produkt effizienter umgehen. [Weiterlesen...]

Neuregelung der Grunderwerbsteuer ab 1.6.2014

Der Verfassungsgerichtshof hat, wie bereits mehrfach berichtet, die Heranziehung der Einheitswerte bei unentgeltlichen Grundstücksübertragungen für die Grunderwerbsteuer als verfassungswidrig betrachtet und eine Reparatur der gesetzlichen Bestimmungen bis 31.5.2014 verlangt. Im letzten Moment, nämlich am 30.5.2014, wurde nunmehr die endgültige Novelle des Grunderwerbsteuergesetzes im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.
Danach kann ab 1. Juni 2014 bei allen Übertragungen von Liegenschaften innerhalb der Familie der dreifache Einheitswert, maximal jedoch 30 % des nachgewiesenen gemeinen Wertes, als Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer herangezogen werden. Die Neuregelung bedeutet, dass sich bei unentgeltlichen Übertragungen (Schenkung, Erbschaft) innerhalb der Familie grundsätzlich [Weiterlesen...]

Ferialjobs: Was Kinder in den Ferien verdienen dürfen

Schüler und Studenten sind froh, für die Ferien einen lukrativen Ferialjob zu finden. Auch die dabei gewonnene Praxiserfahrung liest sich gut in jedem CV. Für die Eltern kann ein Ferialjob der Kinder eventuell zum Verlust der Familienbeihilfe und des Kinderabsetzbetrages führen, wenn nicht Folgendes beachtet wird: [Weiterlesen...]

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Auf eval.at finden Sie ab sofort eine eigene Seite zur Evaluierung psychischer Belastungen.

Neben grundlegenden Informationen über Ablauf, Qualitätskriterien und Erfolgsfaktoren bei der Durchführung der Evaluierung bietet die Seite auf eval.at auch eine Übersicht über Verfahren, die zur Ermittlung psychischer Belastungen im Rahmen der Evaluierung eingesetzt werden können.
[Weiterlesen...]